Fragetechniken

Fragetechniken für Empathie

Wichtig ist hier die Mischung von Fragen für Verständnis, Erforschung, zusammen mit Spiegelungen & Signalen der Aufmerksamkeit, des Mitgefühls und Verbundenheit.

Vorraussetzung dafür ist die nötige Konzentration & Achtsamkeit dafür, sowie Beziehungskompetenz.

Fragetechniken zum Erforschen

  • W-Fragen vs. geschlossene Fragen: 
    • W-Fragen stellen um mehr zu erfahren: Wie? Was? Wo? Wer? Wann? Warum? Wozu?  
    • Geschlossene Fragen stellen um eindeutige Antworten zu erhalten. 
    • Merke: geschlossene Fragen setzen Anker/beeinflussen Gefragten in eine Richtung, Setze sie ein, wenn du eine präzise Antwort wünschst.
  • “5 Whys”Methode: die Wurzeln hervorbuddeln
    • An die Kernbedürfnisse gelangst du oft nur durch gezieltes nachfragen. 
    • Frage “Warum” oder “Wozu” dein Interviewpartner xy tut, denkt, wünscht.
    • erst einsetzen, wenn eine Beziehung aufgebaut wurde. Kann sonst einschüchternd wirken. 

Fragetechniken zum Verstehen

Hier findest du eine Übersicht mit hilfreichen Fragestellungen zur Erforschung eines komplexen Themas.

FundamentWas ist bereits vorhanden? Worauf kann man aufbauen? 

Was wurde schon erreicht?

HelikopterBetrachte das Problem & die beteiligten Personen & Strukturen von oben! Was siehst du? Was nimmst du wahr?
ZurücklassenWas muss überwunden, zurückgelassen werden, damit sich etwas ändern kann?
SamenWas will neu entstehen? Welcher Samen muss gesät werden? 

Gibt es ihn schon?

FrustrationWas bereitet am meisten Frustration?
WiderstandWas leistet Widerstand? Bewertung & Verurteilung? Angst? Abgeklärtheit?
Unbegrenzte MachtWenn der Erfolg garantiert wäre… Wenn Geld keine Rolle spielt… 

Wenn du alle Autorität hättest… Was würdest du tun?

UnterstützerWer sind die Menschen, die einen Wandel unterstützen?

Systemische Fragetechniken

Systemische Fragen - Fragetechniken - Infografik - Creative Self

Überblick: Welche Systemischen Fragetechniken gibt es?

  1. Ressourcenaktivierung
  2. Zielorientierte Fragetechniken
  3. Perspektivische Fragetechniken / Zikelfragen
  4. Fragetechniken für Progression & Regression
  5. Hypothetische Fragetechniken
    1. Die Wunderfrage
    2. Das Sabattical
    3. Widerstände verschwinden
    4. Einschränkungen verschwinden
  6. Skalen-Fragen
  7. Kopfstand / Negatives Brainstorming
  8. Paradoxe Intervention

Zum Artikel „8 Systemische Fragetechniken [mit Vorlage + Infografik]“

8 Systemische Fragetechniken [mit Vorlage + Infografik]

Vorlage & Template Systemische Fragetechniken

Systemische Fragetechniken - Anleitung - Teplate - Arbeitsblatt - Vorlage - Übung - Interview führen - Systemisches Coaching

Nutze Fragetechniken für Coaching, Organisationsentwicklung, Innovationsprozesse, Kreativität & Design Thinking

Design Thinking bietet einen allgemeinen Ansatz, um komplexe Herausforderungen kreativ zu lösen. Dabei ist es wichtig, ein gutes Problemverständnis zu entwickeln. Leider geschieht dies oft nicht und ein Problem wird nur oberflächlich analysiert und damit auch nur oberflächlich gelöst bzw. die Innovationen bleiben auf der gleichen „Ebene“ (ein gutes Modell zu Ebenen findest du unter Spiral Dynamics) . Besonders gut in der Empathie-Phase vom Design Thinking kannst du systemische Fragetechniken nutzen, um hinter die Fassaden zu blicken.


Steig aus dem Hamsterrad: Entfalte deine Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung

Ressourcen aktivieren | Growth Mindset | IKIGAI | WM-Frage | Leinwand | Meine Visionspyramide | Selbstcoaching | Online-Kurs Creative Self