fbpx

Systemisches Design Thinking – Online-Kurs Übersicht

Im Systemischen Design Thinking lernen Change Driver, ihre Wirksamkeit und Flow zu intensivieren. Hier findest du die Zusammenfassung über die zentralen Inhalte.

Zielgruppe: Für wen ist das Systemische Design Thinking?

  • Change Maker in Unternehmen & NGOs, die für sich und ihre Umgebung Veränderungs- und Transformationsprozesse designen und sich dafür bei Design Thinking und systemischem Denken bedienen wollen
  • Führungskräfte, die bei sich und ihren MitarbeiterInnen die Design Thinking-Haltung und -Tools unterstützen und in den Change-Prozesse einweben wollen
  • Berater und Coaches, die ihre Arbeit kreativer gestalten und das Design Thinking Mindset bei anderen unterstützen möchten
  • Menschen, die offengeistig, empathisch & beruflich erfolgreich sind und denken, “Da geht noch mehr”

Ausgangssituation: Festgefahren als Change Driver

Dieser Kurs hilft Menschen, die Verantwortung für die Weiterentwicklung einer Organisation übernehmen. Wenn du versuchst, ein System zu verändern, kann dies jedoch schnell zu Spannungen führen. Dies sind typische Probleme:

  • du bist festgefahren auf dem Weg der Veränderung und hast das Gefühl, dass es nicht mehr vorwärts geht
  • du fühlst dich abgekämpft und ausgebrannt
  • manchmal fühlst du dich wie ein Einzelkämpfer
  • du bist überfordert von der Komplexität – mit vielen Stakeholdern, vielen Problemzusammenhängen und vielen möglichen Wegen
  • du übernimmst Verantwortung, aber hast nicht die Resonanz zu deinen Mitmenschen und bekommst nicht die Anerkennung, die du verdienst

Nutzen: Dahin kann dich das Systemische Design Thinking bringen

  • Selbstwirksamkeit
  • Creative Confidence: das Vertrauen, mit Kreativität komplexe Probleme lösen zu können
  • Beziehungs- und Führungskompetenz, um Menschen mitnehmen zu können
  • Agiles Management: Zur idealen Entwicklung von Produkten, Marketing-Strategien oder neuen Projekten
  • Community Building, um das Neue als Gruppe erfolgreich zu bewältigen

Prinzipien des Systemischen Design Thinkings:

  1. Du bist der Ausgangspunkt deiner Wirksamkeit.
  2. Halte Kontakt in der Beziehung und du kannst die Menschen führen – Pacing & Leading.
  3. Im menschlichen System beinhalten Probleme bereits ihre Lösung.
  4. Lösungen werden gestaltet durch Kreativität mit Fokus auf menschlichen Bedürfnisse der zentralen Personen.

Phase 1: Entdecke dein IKIGAI und deine ideale Entwicklung auf der weißen Leinwand

IKIGAI - Systemisches Design Thinking
Weiße Leinwand: Methode zur Verwirklichung deines Purposes / IKIGAIs
  1. Benenne eine kommende wichtige Situation oder Herausforderung – wann genau wird es sein, wie sieht die Umgebung aus? (1 min)
  2. Verändere die Bilder, Umgebung und den Ablauf so, wie du es möchtest. (2 min)
  3. Stell dir eine weiße Leinwand vor.
  4. Lass auf der Leinwand die Situation genau so ablaufen, wie du es dir wünscht. Du bist der Regisseur, du kannst alles gestalten, wie du willst (3 min)
  5. Mach dir Notizen

2. Phase: Schärfe deine innere Ausrichtung mit der Visions-Pyramide und gestalte die einzelnen Elemente mit Design Thinking

Visionspyramide: Klarheit schaffen für ein menschliches System

Die Visionspyramide kann großen Wert schaffen, sowohl für eine Organisation, aber auch für deine persönliche Arbeit und Ausrichtung. Mit ihr kannst du:

  • Klarheit schaffen über den Ist-Zustand
  • Spannungen in Kommunikation und Prozessen aufdecken
  • Die Vision passend formulieren
  • Authentische Werte reflektieren und benennen
  • Erfolgsprinzipien für die alltägliche Arbeit definieren
  • Unstimmigkeiten in der Organisation, Strategie und Führung aufdecken und auflösen
  • Produkte verbessern und den größten Wert für die Nutzer herausstellen

Methode zur Gestaltung von klaren Strukturen: Design Thinking

design thinking prozess

3. Phase: Verstehe die Menschen mit dem Inneren Team und der Stakeholer Map und lerne, tiefgehenden Rapport zu führen mit Circling

Verstehe dich selbst und andere Menschen besser mit dem Inneren Team

Verstehe dein Umfeld besser mit der Stakeholder Map

Name Ziel Ängste? Wichtigste Bedürfnisse? Was behindert Zusammenarbeit? Chance für Zusammen- arbeit?
Wichtiger Stakeholder

5 Prinzipien von Circling:

  1. Commitment zur Beziehung
  2. Übernimm Verantwortung für deine Erfahrung
  3. Vertraue deiner präsenten Erfahrung
  4. Bleib auf dem Level der Empfindung
  5. Sei mit dem Anderen in seiner Welt

 

Hier gehts zum echten Seminar Systemisches Design Thinking!

Schreibe einen Kommentar