Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir freuen uns, dich an Board zu begrüßen!
Unsere Mission ist es, allen Menschen, die professionell mit Menschen arbeiten, ein bestmögliches Lernerlebnis zu ermöglichen, um die 21st Century Skills zu meistern, um die Welt ein Stückchen schöner und weiser zu machen. Hier sollen dafür alle mit Freude lernen können und wir hoffen mit den folgenden ABGs Klarheit zu schaffen für die Nutzung dieser Plattform und unserer Bildungsangebote.

1. Kommunikationskultur

1.1 Fehlerfreundlichkeit

Wir arbeiten hart und stetig an der Optimierung und Verbesserung dieser Lernplattform und leben mit Design Thinking auch eine gewisse “Lass mal machen” – Prototyping- & Fehlerkultur. Wenn dir ein Fehler auffällt, auf der Lernplattform noch etwas unstimmig ist, gib uns gerne direkt Feedback – manchmal kann es vorkommen, dass einzelne Softwarebausteine noch nicht optimal verzahnt sind oder ein Link verrutscht. Wir sind dankbar für jeden Hinweis.

1.2 Complexity eats perfectionism for breakfast

Es geht uns prinzipiell eher um die Rettung der Welt durch Bildung als um Perfektion. Wir helfen Menschen dabei, sich selbst, ihre Unternehmen und die soziale Welt um sie herum zu transformieren in Richtung ökologisches Gleichgewicht, Frieden und sinn-stiftende Bildung mit hohem Anspruch an echte, nützliche Kompetenzen.

Daraus folgen Kommunikations-Prinzipien nach Soziokratie:

  • Einfach nur Meckern ist nicht erlaubt
  • Feedback geben ist erwünscht, insbesondere nach den Prinzipien der Gewaltfreien Kommunikation
  • Es darf gemacht werden, was niemandem schadet
  • Wenn dich etwas stört oder du dir etwas wünschst, mach uns doch direkt einen Vorschlag.

1.2.1 Ausschluss aus der Plattform

Wir stehen auch allen unseren Teilnehmenden offen gegenüber bei Fehlern und den kleinen Widrigkeiten des Lebens und suchen gerne nach Lösungen. Sollte eine Person jedoch nicht bereit sein für den konstruktiven Austausch über Inhalt und Lösungen, dann behalten wir uns vor, Personen von der Nutzung dieser Plattform auszuschließen, insbesondere bei Beleidigungen oder diskriminierenden Bemerkungen über Personen(gruppen), ebenso bei Spam-Nachrichten und kommerzieller Werbung und dem Überschreiten der Grenzen anderer.

1.3 Menschlicher Kontakt vor Digitalisierung

Wenn du allgemein Fragen hast, bevor du ein digitales Produkt bei uns erwirbst, neue Ideen für ein gemeinsames Projekt oder die Verbesserung der Online-Kurse, oder einfach mal schauen möchtest, wer hier so als Mensch dahinter steckt, in Kontakt treten möchtest oder, buch gerne einen Telefontermin mit uns, wie auf der Startseite verlinkt oder hier.

2. Rücktrittsbedingungen

2.1 Rücktrittsbedingungen für betreute Veranstaltungen (Seminare, Workshops, Weiterbildungen und Ausbildungen, in Präsenz und Online)

  • Bei Stornierung bis 4 Wochen vor Seminarbeginn: keine Kosten
  • weniger als 4 Wochen bis 2 Wochen vor Seminarbeginn: 10% der Seminarkosten
  • weniger als 2 Wochen vor Seminarbeginn: 50 % der Seminarkosten
  • ab 3 Tage vor Seminarbeginn: 100% der Seminarkosten
  • bei Nichtinanspruchnahme der Leistung oder bei verkürzter Teilnahme: 100% der Seminarkosten.

Im Seminarpreis enthalten ist mit 25 % anteilig der Zugang zum begleitenden Online-Kurs. Da dieser sofort ab Kauf vollständig ausgeliefert wird, werden diese Kosten nicht rückerstattet, nach BGB § 356 Absatz 5.

Stornierungen sind schriftlich per Email vorzunehmen an info@karlhosang.de.

Sollte das Seminar von unserer Seite abgesagt werden müssen, werden selbstverständlich sämtliche Seminarkosten zurückerstattet.

2.2 Rücktritt von der Nutzung digitaler Produkte und Dienstleistungen

Der Zugang zu einem Online-Kursen erfolgt direkt mit der Buchung. Damit entfällt für die rein digitalen Produkte (Online-Kurse ohne betreute Termine) grundsätzlich das Widerrufsrecht nach BGB § 356 Absatz 5, da hier die vollständige Auslieferung bereits vor Ablauf einer Widerrufsfrist erfolgt.

Wenn es schlimme Gründe gibt, die dich dennoch zu einem Widerruf motivieren, tritt auch hier gerne mit uns Kontakt und wir suchen gerne nach einer Lösung.

3. Versäumnis von Veranstaltungsterminen

3.1 Versäumnis einzelner Termine

Grundsätzlich müssen für den Abschluss einer Aus- oder Weiterbildung alle Termine wahrgenommen werden, insbesondere für die Ausstellung des Teilnahmezertifikats.

In Ausnahmefällen kann in Absprache mit den Trainern pro Ausbildung maximal 1 Termin versäumt werden, wobei die Teilnehmenden dann nachzuweisen haben (per Email), dass sie die Inhalte selbstständig nachgearbeitet haben, insbesondere über eine vom Teilnehmer selbst verfasste schriftliche Zusammenfassung der Inhalte sowie die Vorlage der ausgefüllten digitalen Arbeitsblätter.

3.2 Nachholen eines oder mehrerer Termine 

Sollte eine gebuchte Veranstaltung ganz oder teilweise nicht wahrgenommen werden, besteht grundsätzlich kein Anrecht darauf, dass Seminar ganz oder teilweise zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Absprachen, die hiervon abweichen, gelten nur schriftlich.

Für Ausnahmefälle, in denen eine oder mehrere Veranstaltungen in einem späteren Durchgang nachgeholt werden, gilt die Bedingung, dass es dafür freie Plätze gibt in der späteren Veranstaltung, sowohl in der Gesamtgruppe als auch für die Teilnahme an Triaden.

4. Menschlichkeit vor Profit

Wenn du gerne an einem Kurs teilnehmen möchtest, aber ihn dir mit dem dargestellten Preis nicht leisten kannst, meld dich auch gern bei uns: wir suchen gerne nach einer Lösung. Insbesondere kannst du erwägen, dich für ein Stipendium zu bewerben.
Die Preise sind so kalkuliert, dass wir langfristig ein nachhaltiges Bildungsunternehmen aufbauen und faire Löhne zahlen können.