Anforderungsbereiche Lernen & Bloom’sche Taxonomie

Die Anforderungsbereiche nach den deutschen Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz (KMK)

Sie sind unterschieden nach Komplexität der verwendeten Operatoren, d.h. Aufforderungen.

Anforderungsbereich 1: Reproduktion

aufzählen – benennen – beschreiben – bezeichnen – darlegen – darstellen – nennen – wiedergeben – zusammenfassen

Anforderungsbereich 2: Reorganisation

analysieren – auswerten – bestimmen – charakterisieren – einordnen – erklären – erläutern – ermitteln – erschließen – herausarbeiten – interpretieren – nachweisen – vergleichen – widerlegen

Anforderungsbereich 3: Transfer, Reflexion, Problemlösung

begründen – beurteilen – bewerten – diskutieren – entwerfen – entwickeln – erörtern – gestalten – problematisieren – prüfen – sich auseinander setzen – Stellung nehmen – überprüfen

Bloom’s Taxonomy

2 Die kognitive Domäne (wissensbasiert)
2.1 Wissen
2.2 Verständnis
2.3 Anwendung
2.4 Analyse
2.5 Bewertung
2.6 Synthese

3 Die affektive Domäne (emotionsbasiert)
3.1 Empfangen
3.2 Antworten
3.3 Bewertung
3.4 Organisieren
3.5 Charakterisierung

4 Die psychomotorische Domäne (handlungsbasiert)
4.1 Wahrnehmung
4.2 Haltung
4.3 Geführtes Reagieren
4.4 Mechanismus
4.5 Komplexe offene Reaktion
4.6 Anpassung
4.7 Komposition