Gamification im Change Management

Change-Prozesse können sehr herausfordernd sein – durch Gamification kann es auch viel Spaß machen. Schauen wir uns in diesem Artikel an, wie Gamification auf Organisationsentwicklung angewandt werden kann.

Rezeptur für Gamifizierte Change-Prozesse

Die Gamifizierung eines Change Management Prozesses entspricht einer kreativen Problemlösung. Wir haben ein paar gegebene Ausgangspunkte und eine gewünschte Lösung. Mit den Ansätzen von Gamification, Strategischer Planung und Nutzerzentrierung arbeiten wir dann eine mögliche Lösung aus.

Gegeben

  • Konkreter Change-Anlass
  • Change-Prozess-Struktur (z.B. Organigramm-Veränderung, Roadmap-Prozess, Kotter, Lewins 3 Phasen)

Gesucht

  • Funktionale Gamifizierung des aktuellen Change-Prozesses

Methodische Zutaten

Gamification Pyramide - Gamification Elemente - Gamification Prozess - Dynamik- Mechanik- Ästhetik

 

Anleitung zur Gamifizierung eines Change-Prozesses

  1. Fall-Briefing: Worum geht’s in dem Change-Prozess? Was ist das Problem? Was ist das Ziel? Wer sind die Auftraggeber und wer die Zielgruppen?
    Optional: Fülle die Visionspyramide aus.
  2. Change-Prozess-Struktur: Skizziere den Change-Prozess mit der groben Struktur, um die es geht.
  3. Stakeholder Map: Benenne die Stakeholder-Gruppen, ihre Interessen, Widerstände und Potenziale – und für die Gamification die Ausprägung der Spielbedürfnisse Autonomie, Interaktion, Fortschritt & Sinn
  4. Gamification-Strategie anhand der Gamification-Pyramide.
    1. Dynamik: Definiere, worüber Fortschritt zum Ziel geschieht und finde einen Rhythmus, in dem der Fortschritt strukturiert werden kann
    2. Mechanik: Finde für den Fortschritts-Rhythmus konkret passende Spielmechaniken
    3. Ästhetik: Gestalte ansprechende Visualisierungen und Storytelling-Elemente
  5. Prototyping, User Testing, Iteration: Überprüfe, ob deine Ideen zur Realität passen und überarbeite sie solange, bis es sich für dich und Stakeholder-Vertreter stimmig anfühlt
  6. Creation: Entwickle die „Spielmaterialien“, die zur Durchführung des gamifizierten Change-Prozesses nötig und nützlich sind
  7. Agile Umsetzung: Startet den gamifizierten Change-Prozess, sammelt Feedback und passt ggf. die Strukturen, Gamification-Elemente und die Materialien immer weiter an im Laufe des Prozesses, sodass es dem Ziel und den Zielgruppen dient

Durch die Gamifizierung wird der Change-Prozess zunächst noch anspruchsvoller in der Planung. Dafür sollte er aber dann den beteiligten Personen nicht nur leichter fallen, sondern sogar Spaß machen.

 

Beispielprojekt „We play to win“

Weiterlesen

Kreative Persönlichkeit

Kreative Persönlichkeit Merkmale: Ambiguitätstoleranz geistige Flexibilität Nonkonformismus Offenheit für Neues Ästhetik Gefühlsleben Experimente Fantasie Fremdes Intellektuelle Wissbegierde Begabung spielt sicher …

Weiterlesen