8 Schritte: SEO Texte schreiben für Coaching & Beratung

Du mit gutem SEO Texte schreiben? Hier teile ich meine persönlichen Erfahrungen dazu. Gut platzierte Webseitentexte haben einen sehr hohen Wert für einen Unternehmen, um von potenziellen Kunden gefunden zu werden. Einmal gut platziert, können so über Monate und Jahre hinweg neue Kunden angezogen werden ohne weitere Marketing-Investitionen. Insbesondere für beratende Tätigkeiten wie Coaching, Therapie und Bildung ist SEO sehr hilfreich, da der Inhalt der Arbeit sowieso als Content entwickelt wird.

SEO Texte schreiben: allgemeine Hinweise

Das wichtigste zuerst: Textqualität vor theoretischen SEO-Kriterien. Langfristig gewinnt das beste Nutzererlebnis auf der Webseite. Und andersherum: Wenn du bereits gut schreiben kannst, möchtest du, dass sie auch gefunden werden. Dann freuen sich nicht nur alle Leser, sondern das Content-Marketing kann organisch wachsen.

Erfahrungen und Erfolge nach 1 Jahr SEO Texte schreiben

Hier ist meine SEO Bilanz nach einem Jahr Texte schreiben in meinem Blog: von 0 auf über 200 Klicks pro Tag.

  • 12 Tausend Klicks innerhalb des ersten Jahres,
  • von 0 Klicks pro Tag auf 200 Klicks pro Tag,

SEO Coaching, Blog Seo Strategie

 

  • von 0 Webseiten-Aufrufe pro Tag auf 600 Webseitenaufrufe pro Tag, hier ein Ausschnitt der letzten 2,5 Monate:
    Webseitenaufrufe SEO Strategie - SEO Coaching

Für die meisten strategischen Themen gilt, dass sie langfristig angedacht werden sollten und man nicht auf kurze Ergebnisse aus ist.

It’s a marathon not a sprint.

Für SEO gilt dies im besonderen, da Suchmaschinen-Algorithmen inzwischen mit allen Wassern gewaschen sind, was laue Tricks angeht. Also braucht es Strategie, Geduld, Experimentierfreude, viel Talent für Informationsaufbereitung und Spaß daran.

Seo Texte Schreiben [Anleitung]

  1. Ziel formulieren: Welche Menschen sollen den Text lesen und dann was tun? [Weiterlesen, Kontakt hinterlassen, anrufen, Email schreiben, Produkt kaufen, etwas erkennen]
  2. Keywords abstecken. Hier zählt die Keyword- und SEO-Strategie:
    1. Willst du ein sehr großes, beliebtes Keyword angreifen (z.B. Design Thinking in meinem Fall), was Monate oder Jahre dauern kann ehe es gut rankt, oder
    2. Fängst du mit einem nischigen Long Tail Keyword an (z.B. Design Thinking Workshop Ablauf), wofür sehr wenig guter Content im Internet zu finden ist, aber auch einzigartigen Content erfordert und insgesamt wenig Traffic hat
  3. Definition der Suchintention (Thema kennenlernen, tiefergehende Informationen sammeln, Problemlösung, Inspiration, Anleitung, Kaufen, …) <– dieser Punkt ist kaum zu überschätzen in seiner Bedeutung!
  4. Recherche nach interessanten Inhalten, Konkurrenz, Trends, zum Beispiel über die amerikanische Google Seite, wo oft ausgereiftere Artikel keyword-optimiert vom größeren englischsprachigen Markt zu finden sind
  5. Text-Prototyp erstellen 0.7.
    Ziel sollte es sein, langfristig den bestmöglichen Artikel zum Thema zu entwickeln mit Illustrationen, Videos, Anleitungen, guter Formatierung, guter Sprache.
    Doch es ist gleichzeitig ein großer Aufwand, einen sehr guten Text zu schreiben und auch riskant, denn es kann sein, dass du trotzdem nicht dafür rankst.
    Daher erstelle ich zu einem neuen Keyword meist erstmal einen Text-Prototypen mit den wichtigen Informationen, vor allem ein paar Listen, die ich schnell runterschreiben kann und ein paar leicht erstellbaren Info-Bildern mit Piktogrammen (wenn überhaupt). Denn es kann sein, dass ich erst mit der Zeit, das wahre Potential des Textes erkennen kann…
  6. Abwarten. Es dauert einfach ein paar Wochen, am Anfang eher Monate. Du kannst abkürzen durch Social Media und Backlinks in relevanten anderen Seiten.
  7. Suchergebnisse auswerten. Nach ein paar Wochen kannst du in der Google Search Console oder einem ähnlichen Tool überprüfen, für welche genauen Keywords dein Text gefunden wird.
  8. Text für vielversprechende Keywords anpassen: Manchmal gibt es wertvolle Überraschungen. Zum Beispiel habe ich aus reinem Interesse einen langen Text geschrieben über Trauma-Integration, in welchem ich für mich selbst eine Anleitung runtergeschrieben habe. Dann wurde der Text oft aufgerufen für „Anleitung Somatic Experiencing“… also habe ich den Text dafür ausgebaut und irgendwann zu einem eigenen Text gemacht. Dann wurde er noch öfter für „Übungen Somatic Experiencing“ aufgerufen, also habe ich ihn dafür angepasst. Aufgrund von Markenschutz habe ich ihn nicht direkt auf Somatic Experiencing betitelt, sondern nur daran angelehnt – dennoch war ich scheinbar der erste, der auf die Idee kam, eine Anleitung in diese Richtung für somatische Trauma-Integration runterzuschreiben. Dadurch bekam meine Webseite auf einmal mehrere hundert Aufrufe pro Woche mehr – und mit der Zeit einen Wikipedia-Link zum Thema. Es ist zwar gar nicht zentraler Bestandteil meiner Arbeit, aber von diesem Text aus kann ich wiederum den Traffic auf weitere wichtige Keywords leiten, z.B. rund um Achtsamkeit oder Coaching, wofür ich eigentlich ranken wollte.

Die Schritte 7. und 8. können nun alle paar Wochen wiederholt werden, solange bis der Text eine möglichst gute und stabile Performance entwickelt. SEO ist also auch ein agiler Prozess 🙂

Qualitäts-Kritierien für SEO-Texte schreiben & Content-Marketing

Wenn du SEO Texte schreiben möchtest, dann sollten jeder Text:

  • lesenswert sein,
  • dem Leser Mehrwert bieten,
  • so gut sein, dass du ihn selbst gerne deinen Freuden und Bekannten weiterempfiehlst,
  • von deinen Freuden weiterempfohlen werden können,
  • so gut sein, dass du stolz darauf bist und ihn dir immer wieder gerne ansiehst,
  • angenehm zu lesen sein,
  • ästhetisch ansprechend,
  • Anlässe gibt, an dem Text hängen zu bleiben, quasi an deinen virtuellen Lippen.

Es lohnt sich eigentlich erst dann an SEO zu denken, wenn du weißt, dass dein Text wirklich lesenswert ist und der Welt einen Nutzen bringt. Da dein Text der Welt einen nutzen bringt, solltest du dafür sorgen, dass er gelesen wird und ihn SEO optimieren.

Recherche & Strategie für Texte & Artikel mit SEO

  • Themen-Recherche im Internet, z.B. mit Google Trends, Keyword Planner oder ähnlichen Blogs

    Beispiel für eine Keyword-Recherche mit Google Keyword Planner zur Textidee „Walt Disney Methode“

 

So gehst du dann vor, wenn aus deiner Textidee einen SEO Text schreiben möchtest:

  • 1 Hautpkeyword festleten + evtl. 1-3 Nebenkeywords, die leicht einzubauen sind, ohne den Text zu verzerren
  • Sicherheitscheck:
    1. Kennst du die Intention hinter der Suche nach diesem Keyword?
    2. Kann man dich als Experte für dieses Thema wahrnehmen?
  • URLs nach Hauptkeyword benennen
  • falls Text-Serie entstehen soll: Menüs planen (Überkategorie & wichtige Unterseiten)
  • generell: publish early, damit Suchmaschinen die Seite indexieren können,
  • dann ab und zu überarbeiten, bis der Text rund ist,
  • nach einer Weile den Traffic überprüfen und nachbessern durch mehr/besseren Text, Bilder, Diagramme etc.

Auf dem Rest der Webseite sollte kein anderer Text mit dem Hauptkeyword konkurrieren.

Zum Beispiel ist zwar Design Thinking ein sehr großes Keyword und ich habe viele Texte dazu geschrieben und auch für mehrere gerankt. Aber das Keyword Design Thinking rankte erst, als ich die Konkurrenzartikel abschaltete und alles auf einen wirklich stark durchdesignten Artikel dazu fokussierte:

[6 Antworten] Was ist Design Thinking & warum ist es so beliebt?

Erfolgs- und Qualitätskriterien für SEO-Texte: Schreiben & gefunden werden

  • Wichtigstes Kriterium: Ist der Text lesenwert?
    • Frage dich: Was möchte der Leser? Welche Intention steckt hinter einem Keyword?
    • Ist der Text interessant, unterhaltsam, abwechslungsreich?
  • mindestens 500 Wörter, gerne deutlich über 1000. Dabei darf natürlich die Prägnanz nicht flöten gehen.
  • Beitragsbild und Bilder / Diagramme / Infografiken im Text
  • Wechsel aus Blocktext, Auflistungen, Tabellen, Bildern… sodass ein angenehmer, abwechslungsreicher Textfluss entsteht
  • Prägnante Zwischen-Überschriften in der richtigen Hierarchie (H2-H3-H3 – H2-H3-H4-H4 – H2 etc.)
  • Verlinkung mit anderen Beiträgen & Seiten, sowohl im Text, als auch im Sidebar-Menü als auch unter dem Beitrag in extra Box (<div class=“infobox-grau“> </div>)
  • grüne Bewertungen bei Yoast anstreben, SEO muss, Lesenswerten wenigstens Gelb

Guter Stil beim SEO Texte schreiben: 7 positive & 3 negative Prinzipien

  1. Das wichtigste zuerst: Die Kerninhalte sollten an den Anfang.
  2. Hauptsachen in Hauptsätze
  3. Lebendige Verben benutzen (z.B. berauschen, fröhnen, winseln, jaulen, buddeln…)
  4. Konkret werden, Beispiele bringen, auf wissenschaftliche Belege verweisen
  5. Aktiv schlägt Passiv
  6. Mit Adjektiven geizen, nur lebendige Adjektive benutzen, die die Fantasie anregen und hängenbleiben
  7. Positiv formulieren!

Bitte nicht! 3 negative Prinzipien:

  1.  Füllwörter, Belangloses und Überflüssiges weglassen („Es gibt viele verschiedene Perspektiven“, „Ein breites Potpourri an Möglichkeiten“, „Dazu hat jeder seine eigene Meinung“)
  2. Verneinungen vermeiden
  3. Fremdwörter und Abkürzungen sparsam einsetzen

Weitere ausführliche Tipps & Übungen findest du z.B. hier.

Monetarisierung von Webseiten-Traffic

(später, wenn relevanter Traffic da ist, für einen Artikel min. 100 Aufrufe / Monate, Gesamtseite min. 3000 Aufrufe pro Monat)

Ideal: Geschäftsmodell ist inhaltlich verknüpft mit den Kerninhalten:

  • Angebote (Produkte, Seminare, Beratung etc.) verlinken & SEO-Optimieren
  • Online-Kurse anbieten
  • Inhalte zusammenstellen zu Ebook
  • Sich vergüten lassen mit VGWORT.

Vermittlung anderer Angebote:

  • Affiliate-Programme & Produktplatzierung (z.B. Link auf Amazon-Bücher)
  • Google Display Werbung (Achtung: schlechteres Nutzer-Erlebnis)
  • Anfragen für Beratung & Dienstleistungen vermitteln
  • Plattform mit Listing-Option –>  Extremfall: eigener Nischen-Marktplatz
Auch noch interessant: Wenn der Text erstmal rankt, ist dies eine super Basis für weitere Produktentwicklung und Marketing – natürlich nutzer-zentriert, z.B. durch Design Thinking.
Nachdem meine Webseite anfing, Traffic anzuziehen, habe ich extra ein neues Geschäftsmodell dafür entwickelt, welches ich auch schon länger interessant fand: Online-Kurse rund um komplexe Fähigkeiten hinter meinen Methoden und Modellen

Du bist ein superproduktiver SEO Texter: So kannst du Duplicate content vermeiden

Es ist ab und zu verlockend, den gleichen Content auf mehreren Seiten und für mehrere Texte zu verwenden. Aber wenn ein Keyword auf deiner Seite ranken soll, dann darf es keine Verwirrung für die Suchmaschine oder einen Leser geben. Es muss einen Gewinner für das Keyword geben.

Möchtest du dennoch zum gleichen Keyword oder Thema mehrere SEO Texte schreiben, beachte:

  • Zu jedem relevanten Artikel den Kerntext neu schreiben!
  • kein Rumgewurschtel: entscheid dich für ein zentrales Keyword und eine klare Suchausrichtung pro Text!
  • bei Seitenänderung eine 301-Umleitung setzen Links setzen,
  • von weniger wichtigen Texten einen Link zum Haupttext setzen, ggf. einen Canonical Link
  • bei Mehrfachveröffentlichung, z.B. bei LinkedIn oder Medium, immer den Ursprungstext verlinken und 1-2 Sätze zur Herkunft schreiben

 

SEO Texte schreiben… und überarbeiten

Herzlichen Glückwunsch, wenn du dich zum ersten Textentwurf vorgearbeitet hast – oder am besten gleich zur ersten kleinen Textserie. Denn besonders machen sich gleich mehrere wertvolle Texte rund um ein zentrales Thema und Keyword – mit mehren guten Longtail Keywords. Dann gilt es, deinen blinden Fleck auszugleichen und von einem guten Redakteur die Texte überprüfen und überarbeiten zu lassen. Dafür stehen folgende Schritte an, von grob nach fein:

  1. Allgemeines Feedback… zu der Textserie, der Komposition, Auswahl und der Positionierung
  2. Redigat der einzelnen Texte: Schärfung der einzelnen Texte bezüglich des zentralen Keywords, Vermeidung von zu großen Überlappungen der Inhalte und Keywords
  3. Korrektur von Rechtschreibung, Stil und Grammatik

Schreibe einen Kommentar