SEO – Texte schreiben, die Mensch und Maschine lieben

Das wichtigste zuerst: Textqualität vor Optimierung. Trotzdem ist für einen guten Artikel & beim Texte schreiben SEO wichtig. Denn gute Blog-Beiträge sollten auch gefunden werden.

Ein guter Text sollte:

  • lesenswert sein.
  • dem Leser Mehrwert bietet
  • so gut sein, dass du ihn selbst gerne deinen Freuden und Bekannten weiterempfiehlst
  • von deinen Freuden weiterempfohlen werden können
  • so gut sein, dass du stolz darauf bist und ihn dir immer wieder gerne ansiehst
  • angenehm zu lesen sein
  • ästhetisch ansprechend

Es lohnt sich eigentlich erst dann an SEO zu denken, wenn du weißt, dass dein Text wirklich lesenswert ist und der Welt einen Nutzen bringt.
Da dein Text der Welt einen nutzen bringt, solltest du dafür sorgen, dass er gelesen wird und ihn SEO optimieren.

Recherche & Strategie für Texte & Artikel mit SEO

  • Themen-Recherche im Internet, z.B. mit Google Trends, Keyword Planner oder ähnlichen Blogs

    Beispiel für eine Keyword-Recherche mit Google Keyword Planner zur Textidee „Walt Disney Methode“

 

  • Hautpkeyword festleten + 1-3 Nebenkeywords, die leicht einzubauen sind, ohne den Text zu verzerren
  • URLs nach Hauptkeyword benennen
  • falls Text-Serie entstehen soll: Menüs planen (Überkategorie & wichtige Unterseiten)
  • generell: publish early, damit Google die Seite indexieren kann,
    dann ab und zu überarbeiten, bis der Text rund ist,
    nach einer Weile den Traffic überprüfen und nachbessern durch mehr/besseren Text, Bilder, Diagramme etc.

Duplicate content vermeiden

  • neu schreiben!
  • kein Rumgewurschtel
  • bei Seitenänderung direct Links setzen
  • bei Mehrfachveröffentlichung, z.B. mit Social Media, immer den Ursprungstext verlinken und 2 Sätze zur Herkunft schreiben

Erfolgs- und Qualitätskriterien für SEO-Texte: Schreiben & gefunden werden

  • Wichtigstes Kriterium: Ist der Text lesenwert?
    • Frage dich: Was möchte der Leser? Welche Intention steckt hinter einem Keyword?
    • Ist der Text interessant, unterhaltsam, abwechslungsreich?
  • 500 – 1000 Wörter
  • Beitragsbild und Bilder / Diagramme / Infografiken im Text
  • Wechsel aus Blocktext, Auflistungen, Tabellen, Bildern… sodass ein angenehmer, abwechslungsreicher Textfluss entsteht
  • Prägnante Zwischen-Überschriften in der richtigen Hierarchie (H2-H3-H3 – H2-H3-H4-H4 – H2 etc.)
  • Verlinkung mit anderen Beiträgen & Seiten, sowohl im Text, als auch im Sidebar-Menü als auch unter dem Beitrag in extra Box (<div class=“infobox-grau“> </div>)
  • grüne Bewertungen bei Yoast anstreben, SEO muss, Lesenswerten wenigstens Gelb

Guter Stil beim Texte schreiben: 7 positive & 3 negative Prinzipien

  1. Das wichtigste zuerst: Die Kerninhalte sollten an den Anfang.
  2. Hauptsachen in Hauptsätze
  3. Lebendige Verben benutzen (z.B. berauschen, fröhnen, winseln, jaulen, buddeln…)
  4. Konkret werden, Beispiele bringen, auf wissenschaftliche Belege verweisen
  5. Aktiv schlägt Passiv
  6. Mit Adjektiven geizen, nur lebendige Adjektive benutzen, die die Fantasie anregen und hängenbleiben
  7. Positiv formulieren!

Bitte nicht! 3 negative Prinzipien:

  1.  Füllwörter, Belangloses und Überflüssiges weglassen („Es gibt viele verschiedene Perspektiven“, „Ein breites Potpourri an Möglichkeiten“, „Dazu hat jeder seine eigene Meinung“)
  2. Verneinungen vermeiden
  3. Fremdwörter und Abkürzungen sparsam einsetzen

Weitere ausführliche Tipps & Übungen findest du z.B. hier.

Monetarisierung von Webseiten-Traffic

(später, wenn relevanter Traffic da ist, für einen Artikel min. 100 Aufrufe / Monate, Gesamtseite min. 3000 Aufrufe pro Monat)

Ideal: Geschäftsmodell ist inhaltlich verknüpft mit den Kerninhalten:

  • Angebote (Produkte, Seminare, Beratung etc.) verlinken & SEO-Optimieren
  • Online-Kurse anbieten
  • Inhalte zusammenstellen zu Ebook
  • Sich vergüten lassen mit VGWORT.

Vermittlung anderer Angebote:

  • Affiliate-Programme & Produktplatzierung (z.B. Link auf Amazon-Bücher)
  • Google Display Werbung (Achtung: schlechteres Nutzer-Erlebnis)
  • Anfragen für Beratung & Dienstleistungen vermitteln
  • Plattform mit Listing-Option –>  Extremfall: eigener Nischen-Marktplatz
Auch noch interessant: Wenn der Text erstmal rankt, ist dies eine super Basis für weitere Produktentwicklung und Marketing – natürlich nutzer-zentriert, z.B. durch Design Thinking.

Schreibe einen Kommentar

»Creative Self«
Online-Kurs

Kostenlos bis Juni 2020: 
Kurs kann kostenlos genutzt werden gegen Feedback.
Ab Juli 128 € — Inhalte bereits getestet mit über 200 Seminar-TN!

Spitze!

Du wirst per Mail benachrichtigt,
sobald der Kurs für dich bereit steht!