Coaching Anamnese

“Wenn ich eine Stunde Zeit hätte, um ein Problem zu lösen, würde ich 55 Minuten damit verbringen, über das Problem nachzudenken und fünf Minuten über die Lösung.” – Albert Einstein

Hier lernst du die wichtigsten Inhalte einer Anamnese im Coaching kennen. Das zentrale Handwerkszeug sind die systemischen Fragetechniken und insbesondere die Ermittlung der psychologischen Ressourcen.

 

Vorlage Coaching-Anamnese

Den folgenden Anamnese-Bogen benutzen wir unserer Coaching-Ausbildung:

Systemisches Coaching-Anamnese

 

 

Beispiel einer Coaching-Anamnese

Inhalt der AnamneseBeispiel
RessourcenVerbundenheit im Kontakt zu Freunden und Kollegen,
körperlicher Kontakt zu Tieren,
Bewusstheit in der Meditation
Anliegen aufnehmenVerlustangst: Angst, wertvolle soziale Kontakte und Beziehungen zu verlieren, und damit z. B. Anerkennung, Liebe, Zuwendung, Nähe zu vermissen, „mein Herz bebt, mein Herz wird zerrissen“
a) Glaubenssätze„Wenn ich verlassen werde, bin ich nicht wichtig“,
„Ich bin nicht liebenswert“
„Ich bin nicht wichtig genug, um bei dir zu bleiben“
b) Emotionen zum Anliegentraurig, verloren, leer, verzweifelt, frustriert
KörpersignaleBauch: Spannung, Enge
„Ich kann nicht atmen“Herzregion: Enge, schneller Herzschlag, Ziehen in linken Brustaußenseite
Bedürfnisseglücklich sein, Autonomie, Selbst-Verbundenheit, Sinnhaftigkeit,
Lebendigkeit, Bewusstheit, sich selbst fühlen können
Sehnsuchtinnere Erfüllung
Zielzustand„frei von Sehnsucht“, glücklich,
Unabhängig, selbstbestimmt
„mit mir selbst in Verbindung sein“
„Mich selbst spüren können“
„meinen Sinn und Zweck erfüllen“
„Mein Potenzial leben“

Anleitung: Anamnese der Kommunikationsebenen

Ausgangssituation: Ein Mensch hat ein Anliegen oder ein Problem zu einem bestimmten Thema. Wir untersuchen dazu die Informationsebenen.

  1. Benenne das Anliegen.
  2. Sammle Informationen zu dem Thema und der Person. Nutze dafür Kommunikations-Techniken.
  3. Ordne die Informationen sowie deine Wahrnehmungen und Interpretationen nach den benannten Kommunikations-Ebenen.

menschliche komplexe Systeme - Anamnese

 

Abgrenzung Coaching und Psychotherapie

Coaching ist zumeist eine Form der psychologischen Beratung: darin arbeiten wir mit Menschen, die im wesentlichen gesund sind, aber persönliche und berufliche Herausforderungen zu bewältigen haben. Jedenfalls arbeiten wir nicht an pathologischen psychischen Krankheiten, wie im ICD10 definiert. Dafür ist eine gesetzliche Heilerlaubnis notwendig und nennt sich dann Psychotherapie.



Ausbildung Systemisches Coaching

In einer strukturierten Online-Ausbildung lernst du alles, was du als Systemischer Coach wissen musst. Von Methoden, Fragetechniken, Systemen, Interventionstechniken, psychologischen Ansätzen und dem wissenschaftlichen Fundament ist alles dabei. Nach Abschluss erhältst du natürlich ein Zertifikat.

➜ Mehr zum Online Kurs erfahren