fbpx

Komplexe menschliche Systeme [Eigenschaften]

Auch wenn wir es im Alltag manchmal nicht so sehen – du & ich und alle deine Freunde sind biologische Organismen – komplexe menschliche Systeme. Durch viele Supernovae entstanden die Elemente, aus denen wir bestehen: sie konnten sich im Laufe der Evolution zu den Organismen formen, die wir heute sind. Wir sind dabei stets in der Gruppe entstanden – wir Menschen sind also stets Teil einer Gruppe, eines Stamms, einer Gesellschaft, eines größeren menschlichen Systems.

Dieser Artikel bietet einen anspruchsvollen, fundierten Blick auf das „Systemische Arbeiten, Beraten und Coachen“. Seitdem „Systemisches Coaching“ als Trend aufgekommen ist, gibt es in der Organisationswelt den Ausspruch, „das muss man systemisch betrachten“. Das erinnert mich sehr an meine Uni-Zeit und politische Diskussionen. Irgendeinen Klugscheißer gab es immer, der bemerkte, „das muss man differenziert betrachten“ – ohne weitere Konkretisierung oder Differenzierung. Und wenn das nächste mal jemand zu einer systemischen Ausbildung rennt und sagt, das müssten wir „systemisch betrachten“ – dann hilft ein kritischer Blick auf die wahre Natur komplexer menschliche Systeme.

Nun ist die Sache nun einmal komplex, Definitionen sind nicht leicht. Deswegen will ich hier einen Versuch unternehmen, einer Definition von „Was ist systemisch?“ durch eine Analyse von Kriterien näherzukommen.

Überblick: Was sind Eigenschaften komplexer menschlicher Systeme?

Eigenschaft

Beschreibung

Beispiel

Methoden Verstehen

Methoden Gestalten

Elemente

Bestandteile des Systems – Personen / Anteile / Organe / Mitglieder / “Agenten”

Mitglieder eines Vereins, Gehirnzellen

Empathie, Persönl.-Typologie

(Personal-) Management

Verbindung

Es gibt Verknüpfungen zwischen den Elementen. Diese Beziehungen haben verschiedene Qualitäten.

kollegiale Beziehung in einem Team, Konflikte, Axion

Rollenspiel, Stakeholder Theatre, 1:1 Feedback

Mediation, GfK, Wertschätzung, aktives Zuhören

Netzwerk

Es bildet sich ein Netzwerk aus den Elementen und deren Verbindungen.

Rätesystem, skalenfreie Netzwerke, Schwarm

Aufstellung, Stakeholder-Map, inneres Team, zirkuläre Fragen

Community Building, Merger & Acquisition, Skalierung, Teamentwicklung

Emergenz

“Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.” Es gibt makroskopische Phänomene des Systems, die nicht aus den einzelnen Elementen erklärbar sin.

Gruppendynamik, Bewusstsein, Kreativität, Verantwortungsdiffusion

Vogelperspektive, 4 Quadranten

Strategische Planung, Facilitation

Ebenen

Es entstehen verschiedene Struktur-Ebenen (Hierarchien, Ordnungen, Kompetenz-Levels)

Betriebsrat, Organe, Strategie-Team

Visionspyramide, Spiral Dynamics, Maslow-Pyramide

Organisations-Design, Führung

Zustände

Abhängig von internen und externen Variablen kann das System in verschiedene Zustände gehen.

Hamsterrad, Trance, Depression, Gefühle

Skalen-Fragen

Hypnose, Theory U

Selbstorga- nisation

Durch Rückkopplungs-Schleifen entsteht die Fähigkeit zur Selbstorganisation. Das System kann sich selbst regulieren und ins Gleichgewicht bringen.

Bildung eines Betriebsrates, Trauma

Achtsamkeit, Ressourcen- Analyse

Therapie, Paradoxe Intervention, Flywheel (für Unternehmen)

Dynamik

Die zeitliche Entwicklung des Systems und seiner Komponenten ist nicht-linear. In dem du dich in das System begibst, kann es sich bereits verändern.

Schmetterlings-Effekt, Skalierungs-Phase, Insolvenz

analytische Psychologie, 3-Phasen-Modell (Lewin), Trauma & Kreativität, Grundkonflikte des Menschen

Facilitation, User Journey, Trauma-Integration, Skalierung

Wechsel- wirkung

Das System und seine Komponenten stehen in Wechselwirkung mit der Umgebung und anderen Systemen.

Wettbewerb, Symbiose

Marktforschung, Energie-Bilanz, Transaktions-Analyse

User Journey Design, Marketing, Transakt. Führung

Komplexe menschliche Systeme – Ansatz für Beratung, Therapie und Innovation mit Design Thinking

Das Wissen um die Komplexität menschlicher Systeme ist ausschlaggebend für den Erfolg einer Intervention, sei es in Coaching, Therapie oder mit Kreativitätsmethoden. Die Gefahr: an der Oberfläche der Begriffe und Normen zu bleiben.

Extremes Negativbeispiel: Ein Raucher möchte seine Zigaretten-Sucht ablegen und sucht dafür einen Hypnotiseur auf. Dieser geht autoritär an das Problem heran und „suggeriert das Rauchen weg“ durch eine Aufforderung, das Rauchen von nun unter allen Umständen sein zu lassen. Es kann dadurch ein neues Problem entstehen, z.B., wenn der Raucher normalerweise die Arbeitspausen nutzt zum Rauchen. Durch das Weglassen der Zigaretten lässt er nun die Pausen weg und bekommt nach 2 Wochen neue Stresssymptome.

Weitere Modelle über Menschliche Eigenschaften

Methoden für die systemische Arbeit mit komplexen, menschlichen Problemen

Schreibe einen Kommentar