fbpx

Spiral Dynamics Erlebniswelt

Spiral Dynamics – Erlebniswelt als soziale Skulptur

Zielgruppe:

  • Führungskräfte (-entwicklung),
  • Spiral Dynamics-Interessierte,
  • Menschen die Coaching und / oder Retreat suchen

Angebot:

  • Eine wahre, authentische Erlebnis-/Erkenntniserfahrung schaffen (z.B.: „Ah, es gibt ja noch grün/rot/blau/etc., das ist ja auch da und wichtig“; „Ah, ich war bisher immer sehr blau. Was bedeutet das für mich/mein Team? Was möchte ich/Wo möchte ich hin?“)
  • Erlebnis-/Erkenntniserfahrung schaffen die nachhaltig ist
  • Für diese Erfahrung/Erkenntnis Räume schaffen und Sprache bzw. Tools finden
  • Es soll kein (ausschließlicher) Unterhaltungspark werden (die Tiefe des SD-Models, seine Theorie und sein erst dadurch hervortretendes Potenzial darf Oberflächlichkeiten und Nutzenorientierung nicht weichen)

Was sollte die SD-Erlebniswelt haben (Brainstoarming):

  1. Selbsterfahrung / Wahre Erlebnisse/Authentizität
  2. Kreativer Input
  3. Licht/Schatten
  4. Musik (Chor), Tanz, Theater (Rollenspiele), Kunst
  5. Körperarbeit (Yoga, Qigong, Eurythmie, etc.)
  6. eigenes Erkennen und Verstehen (Wer und wie bin ich? Was führt mich hier her? Meditation, Coaching, Journaling/ Tagebuch, Video)
  7. Persönliche Reflexion (Wann verhalte ich mich entsprechend welcher Farbe?)
  8. Szenarien, um Defizite und Befreiung der einzelnen Phasen spürbar/erlebbar zu machen
  9. Ein System durchläuft die unterschiedlichen Entwicklungs…, Komplexität nimmt dabei zu
    Grüne Gruppe – Rote Gruppe
  10. Supervision, Barcamp
  11. Achtsamer Umgang lernen (aktives Zuhören, gewaltfreie Kommunikation)
  12. Bedeutung (Kraft, Macht, Schönheit, Potential) der Sprache erkennen und verstehen (Debattieren, Diskutieren, etc.), Sophisten: Sprache ist wie ein Gift – mal zum heilen, mal zum schädigen.
  13. Natur verstehen und erleben (Ökologie, Permakultur, etc., Die Beobachtung der Natur ist wichtig dafür das ich weiß, wie ich zu Handeln habe (Ethik))
  14. Genug Zeit
  15. Anbindung an den Alltag
  16. „Museum“: Räume in Farben mit Geschichte und Erlebnissen
  17. Farben geschichtlich, evolutionärer Durchgang /Parkur
  18. (Farben erlebbar machen)
  19. Videos (Leadership blau/gelb/grün/…)
  20. SD-Trainerausbildung
  21. Simulation von sich selbst erleben in Organisation (rot > blau > orange)
  22. Module zur gezielten Entwicklungsförderung (Prozesse, Moderationsfähigkeit, etc.)
  23. Teamarbeit mit Farbhüten

Schreibe einen Kommentar