fbpx

Stakeholder Map

Ziele der Stakeholder Map:

Übersicht schaffen über alle beteiligten Personengruppen, sowohl die direkt als auch die indirekt Betroffenen.
Hypothesen generieren über die Bedürfnisse, Motivationen und Pain Points der Stakeholder-Gruppen

Beispiel-Tabelle für eine Stakeholder-Map

Name Ziel Ängste Wichtigste Bedürfnisse Barriere für Zusammenarbeit Nutzen für Zusammen-
arbeit

Ablauf für den Einsatz in der Gruppe

  1. Fragen auswählen: Festlegen, welche Spalten relevant sind
  2. Gruppe einteilen: Je nach Anzahl der Stakeholder, die Gruppe in Untergruppen aufteilen und gemeinsam in einer Stakeholder Map mit Hilfe von Post-Its arbeiten und Spalten füllen. So können auch noch Änderungen vorgenommen werden
  3. Erarbeitetes in der Gruppe vorstellen und bei Bedarf Änderungen vornehmen. 

Tipps: In der Stakeholder Map können verschiedene Dimensionen bezüglich der Personengruppen berücksichtigt werden. Mögliche Fragen sind: Wie ist der Stakeholder betroffen? Welche Ziele, Bedürfnisse, Ängste, Pain Points hat er? Wie kann er zur Problemlösung beitragen? Wie kann er der Problemlösung entgegenwirken?

Nächste Schritte: Anhand der Auflistung in der Stakeholder Map werden dann z.B. die zu Interviewenden für die weitere Analyse ermittelt.

Schreibe einen Kommentar