Kreativer Prozess

Menschen haben die Fähigkeit zur Kreativität: sie können Neues denken und erfinden und damit ihr Leben und die Welt um sie herum verändern. Kreativität ist der Motor von Innovation und gesellschaftlicher Veränderung. So ist z.B. das digitale Zeitalter eine langfristige Folge von vielen kreativen Prozessen: von der Erfindung des Transistors, über Netzwerkprototkolle bis hin zu schön designten Graphical User Interfaces.

Den Ausgangspunkt für einen kreativen Prozess bildet eine kreative Spannung: eine psychologische Dissonanz, z.B. ein innerer Konflikt, ein ungelöstes Problem oder einfach der Unterschied zwischen Traum und Wirklichkeit. In der Entstehung des Internets gab es z.B. die Vision, dass Menschen an jedem Ort auf der Welt Informationen austauschen können. Vor der Entstehung der modernen Demokratie gab es unzählige Konflikte und sogar Kriege, die für die ganze Menschheit eine Spannung bildeten. Die Spannung der Konflikte zwischen Bevölkerungsanteilen ließ sich erst lösen durch ein partizipatives, gleichberechtigtes Gesellschaftsmodell.

kreativer-prozess-chaos-linie-kreativität

Beispiel für einen kreativen Prozess: Design Thinking

Design Thinking ist ein gutes Beispiel für den kreativen Prozess: für komplexe unternehmerische Probleme lassen sich ergebnisoffen Lösungen entwickeln, indem die zentralen Betroffenen des Problems ins Zentrum gerückt werden, und für deren Bedürfnisse

  1. Verstehen des betrachteten Systems
  2. Empathie aufbauen für die Betroffenen
  3. Synthese aus den gesammelten Informationen, Bedürfnisse analysieren & Point-of-View definieren
  4. Kreativität herbeiführen und Ideen entwickeln
  5. Prototyp der Ideen basteln
  6. Testen und Feedback sammeln

Design-Thinking-Prozess-6-Phasen-Produktentwicklung-Kreativität

Dies ist der Design Thinking Prozess in 6 Schritten, es gibt aber Formen mit 5 oder 7 Schritten, je nach Kontext und „Traditionslinie“. Am flexibelsten ist die Darstellungsform als Doppeldiamant, aufgeteilt in Problemraum – Lösungsraum.

design-thinking-gamification-lernen

Der kreative Prozess als Iterationsverfahren

Meist wird die ideale Auflösung einer kreativen Spannung nicht beim ersten Anlauf geschaffen, vor allem nicht, wenn es sich um Pionierarbeit in einem komplexen Problemfeld handelt. Dann kann nach dem ersten Entwurf geschaut werden, was noch fehlt zur Lösung. Dafür eignet sich ein Prototyp, auf den Feedback gesammelt werden kann. Daraufhin setzt sich der Prozess so lange fort, bis ein ideales Ergebnis gefunden wurde. Eventuell geschieht dies einfach kontinuierlich. So ist z.B. der Browser, indem dieser Text geschrieben wurde, gerade in Version 85.0.4183.59. Und es wird noch viele weitere geben, denn mit jeder neuen Version ändert sich gleichzeitig das Umfeld, d.h. die technischen Möglichkeiten und die Erkenntnisse über die Nutzer.

 

Die Heldenreise als (kreativer) Prozess der Persönlichkeitsentwicklung

Ein weiteres nützliches Prozess-Schema ist die Heldenreise, die von Joseph Campbell definiert wurde als typischer Ablauf von meschlichen Transformationsprozessen. Wenn du als Mensch vor einer Herausforderung stehst und persönlich feststeckst, braucht es nicht nur eine Idee, sondern die Transformation von mehreren Teilen deines Systems, z.B. deines Umfelds, deiner Werte und Kompetenzen. Da dadurch dein persönliches System zu einem neuen wird, kann auch dies als kreativer Prozess angesehen werden.

Heldenreise Seminar - kreativer Prozess

Der Zusammenhang zwischen psychologischen Spannungen, Kreativität und menschlichen Entwicklungsprozessen wird betrachtet im Artikel „Trauma & Kreativität„.