Systemische Beratung – Osteopathie für Organisationen und Unternehmen

Systemische Beratung, egal ob für ein Individuum oder eine Organisation, ist vergleichbar mit Osteopathie. Denn Osteopathie ist systemische Medizin: Sie schaut auf alle physiologischen Systeme des menschlichen Körpers. Systemische Therapie und Beratung schauen auf das geistige, ökonomische, soziale und emotionale menschliche System.

Folgende Systeme & Ebenen betrachtet Osteopathie:

  • Skelett (Orthopädie), Mechanik des Körpers
  • innere Organe (innere Medizin)
  • Faszien, Muskeln & Sehnen (Sportmedizin)
  • Nervensystem, insb. Gehirn & vegetatives Nervenssystem
  • Psyche & Seele: Emotionen, Geist, Persönlichkeit, Glaubenssätze, Werte
  • Verhaltensweisen, Gewohnheiten, Ernährung, Bewegung

Systemische Therapie / Systemisches Coaching schaut sich folgende Systeme und Perspektiven des Menschen an:

Die Dimensionen und Ebenen in der Arbeit mit Organisationen können gut betrachtet werden mit dem 4-Quadranten-Modell:

Systemisches Design Thinking

Systemisches Design Thinking wirft einen kreativen Blick auf menschliche Systeme. Dabei dient der Design Thinking-Ansatz dabei, einen komplexen Zusammenhang auf die zentralen menschlichen Faktoren herunter zu brechen und durch Kreativität & Prototyping eine Innovation als Lösung für ein Problem zu gestalten.

Arten menschlicher Systeme:

  • einzelner Mensch, Individuum
  • Zweier-Beziehungen, Partnerschaft, Freundschaft (mehr zu Beziehungen und Beziehungskompetenz)
  • Familie, Freundeskreis
  • Teams & Gruppen
  • Organisationen:
    • Unternehmen, KMUs, Start-Ups, Konzerne
    • Vereine
    • Verbände
    • Genossenschaften
    • öffentliche Behörden
    • Schulen (mehr zu Schulentwicklung mit Design Thinking)
    • Gemeinden, Städte
    • Glaubensgemeinschaften
  • Länder, Nationen
  • Stämme
  • Menschheit

Systemisches Design Thinking guckt auf folgende Systeme & Ebenen:

  • Anteile & „Elemente“
    • Persönlichkeitsanteile
    • inneres Team (Schulz von Thun) & innere Archtypen
    • Rollen, Positionen in einer Organisation / eines Teams
    • Abteilungen einer Organisation
    • Team-Rollen
    • gruppendynamische Rollen (Alpha-Tier etc.)

Ein hilfreiches Modell für die individuellen Anteile und Verhaltensweisen bietet die Transaktionsanalyse.

  • neuro-logische Ebenen, siehe Visionspyramide
    • Vision
    • Identität
    • Werte & Prinzipien
    • Kompetenzen
    • Gewohnheiten, Verhaltensweisen
    • Ressourcen
  • Markt-Struktur
    • Zielgruppe
    • Nische
    • Angebot
    • Konkurrenten
    • Unterstützer, Partner
  • soziale Beziehungen
    • Gruppenbildung, Bubbles, Small-World-Networks
    • Freundschaften
    • Spannungen & Konflikte
  • Kommunikation
    • Umgangston
    • Sprachmuster
    • Entscheidungsfindung
    • Verantwortlichkeiten
    • Wertschätzung
    • Umgang mit Stress & Konflikten
    • Informations-Austausch
    • Meeting-Strukturen
  • Kultur & Atmosphäre
    • Rituale, Bräuche
    • Prozesse
    • Symbole
    • Farben
    • Normen, Konventionen
  • Soziales Umfeld
    • Milieu (vgl. Sinus-Milieus)
    • soziale Schicht
    • Bildungsgrad
    • Habitus
  • Persönlichkeits-Entwicklung & Bewusstsein

Neugierig, mehr darüber zu erfahren?
Komm zum Workshop „Systemisches Design Thinking“!

Schreibe einen Kommentar