fbpx

Kreativität lernen – 14 Wege

Vorweg: Kann man überhaupt Kreativität lernen?

Viele Menschen glauben, sie seien nicht kreativ und können es auch nicht werden. Das entspricht einem Fixed Mindest – und ist als selbsterfüllende Prophezeihung dann evtl. auch wahr. Eigentlich bringt jededoch jeder gesunde Mensch von Natur aus Kreativität mit – als natürliche Funktion des Gehirns, um im Alltag Probleme zu lösen.

Darüber hinaus kann Kreativität auch entwickelt, kultiviert und entfaltet werden. Dafür findest du hier bewährte Wege, um intensiver Kreativität lernen zu können.

Kreativität lernen: 14 Wege für die Vertiefung deiner Kreativität

  1. Kreativitätstechniken lernen: Am besten du hast ein Repertoire von min. 3 Techniken, die du anwenden kannst.
  2. Mach den Online-Kurs Creative Self mit dem Ziel, kreatives Selbstbewusstsein für deine Träume zu sammeln
  3. Entwickle ein Growth Mindset.
  4. Wende den kreativen Schalter an, um bei Bedarf deine kreativen Ressourcen zu aktivieren.
  5. Lerne Innovationsmethoden kennen, in denen du Kreativität anwenden kannst, um neues zu erfinden.
  6. Heuristiken für Kreativität lernen: dies sind die Asse in deinem Ärmel.
  7. Design Thinking lernen
  8. Lerne, Design Thinking als Methode anzuwenden –> Design Thinking lernen: Train-the-Trainer
  9. Reflektiere deine Kreativitätsblockaden und überwinde sie dann, damit du kreativer werden kannst
  10. Erkenne den inneren Kritiker & Überwinde ihn: Wo hast du noch Stimmen der Selbstkritik, die dich von deinen kreativen Träumen abhält? Transformiere sie in positive Glaubenssätze.
  11. Mache eine Liste deiner eingefahrenen Gewohnheiten und finde 3, die du ändern kannst in Richtung mehr Lockerheit
  12. Besuche den Workshop „Systemisches Design Thinking“ oder das Seminar „Seelenwege“ in der Oberlausitz
  13. Beobachte fremde Menschen und versuche herauszufinden, du von ihnen lernen kannst
  14. Vertiefe dein Wissen über Kreativität:
    1. Lerne, wie Kreativität im Gehirn funktioniert
    2. Finde einen Zusammenhang zwischen Kreativität & Trauma
    3. Finde heraus, was Kreativität mit Entropie zu tun hat

In Organisationen, Schulen, Universitäten: mit Kreativität lernen

Nicht nur können wir Kreativität lernen, wir können auch unser allgemeines Lernen verbessern, wenn wir Kreativität lernen. Die Hattie-Studie fand dabei u.a. folgende Erfolgsfaktoren:

  1. Feedback, allgemein 0,73
    der SuS an sich selbst (Selbsteinschätzung) 1,44
    von Lehrern an Lehrer (Micro-Teaching) 0,88
    über den Unterricht (Evalutation) 0,9
  2. Karlheit der Lehrperson 0,75
  3. Lehrer-Schüler-Beziehung 0,72
  4. Kreativitätsförderung 0,65
    Problemlösen 0,61

Zur Erklärung: die Hattie-Studie hat insgesamt 252 Einflussgrößen gewertet, der durchscnittliche Effekt lag bei 0,4. Alle Faktoren stärker als 0,4 gelten damit als besonders wirksam. Zum Vergleich: allgemeine Faktoren wie der sozioökonomischer Status (0,57) erwiesen sich als deutlich ausschlaggebender als viele allgemeine Schulfaktoren (Hausaufgaben 0,29, Inklusion 0,29, Klassengröße 0,21).

 

Hattie-Studie-Lehrer-Lernerfolg-Faktoren-Rating-Lernen-Trainer-Coaches-Erfolg-Was ist wichtig

Quellen

Hattie-Studie: Einflussfaktoren auf Deutsch

Hattie, John (2009): Visible Learning. A synthesis of over 800 meta-analyses relating to achievement. London.