fbpx

WKW-Frage – Wie könnten wir … ?

Mit einer WKW-Frage können wir die Herausforderung fokussieren & neu einrahmen. Sie ist ein wichtiges Instrument im Design Thinking und weiteren Innovations-Methoden.

WKW-Fragen: Mögliche Formulierungen

Wie könnten wir…

  • das Problem lösen?
  • die Herausforderung bewältigen?
  • die Bedürfnisse befriedigen?
  • die Ziele erreichen?
  • neue Möglichkeiten zulassen?
  • etwas ganz neues schaffen?
  • die Spielregeln komplett ändern?

WKW-Frage: Beispiel und Anwendung

Stellen wir uns vor, durch Corona müssen viel mehr Menschen im Home-Office oder Home-Schooling arbeiten. Dafür brauchen wir digitale Medien und eine effektive Kommunikation und Arbeitsverteilung. Die Menschen sind schnell überfordert und kriegen Rückenschmerzen von dem ganzen Computer-Kram. Wir brauchen also neue Lösungen! Hierfür könnten wir je nach Perspektive folgende WKW-Fragen formulieren:

Weitere Beispiele für WKW Fragen, mit denen wir unsere Arbeit gestalten:

Erfolgskriterien für eine gute WKW-Frage:

  1. Positive Formulierung.
  2. Inspirierend!
  3. Offen für Gestaltung.
  4. Nicht zu Offen! – Nenne die Rahmenbedingungen!
Achtung: WKW-Fragen werden nach neuestem Stand der Innovations-Wissenschaft noch besser als WM-Fragen formuliert:
„Welche Möglichkeiten haben wir, um …“
Denn auch das „Wie könnten wir“ engt eventuell den Fokus leicht ein auf die Dinge, die wir tatsächlich realistisch können könnten – wie beschränkt 😉
Möglich ist dagegen theoretisch noch viel mehr, auch bisher technisch unmögliche Dinge könnten erfunden werden, Ressourcen könnten wie durch Zauberhand geschaffen werden…
Also Merke! Die WKW-Frage der Innovatoren von heute ist jetzt eine WM-Frage!

Wo wir die WKW-Frage verwenden:

Schreibe einen Kommentar