Veränderung gestalten

Positive Beispiele finden, Analogien & Vorbilder wählen

Zielbild finden, Wunderfrage stellen, das Wunder genau ausmalen, Bodystorming

Vorhaben in kleine Schritte zerhacken

Metapher: Die durchführenden Veränderer sind die Reiter, das zu verändernde System ist der Elefant. Der Reiter steht für den rationalen Teil (System 2 nach Kahnemann), der Elefant für den intuitiven unbewusstein Teil (System 1 nach Kahnemann).

Gefühle ansprechen

Erste Erfolgserlebnisse sammeln, Selbstwirksamkeit aufbauen

Widerstände erkennen →Auflösen oder umgehen oder durchgehen

 

Umfeld mitnehmen

Unterstützer aktivieren

Positive Rituale entwickeln

 

 

Veränderung gestalten – Methoden – Top 10

  1. Design Thinking ist ein mächtiger Ansatz für Mensch-zentrierte Entwicklungsprozesse und damit für Innovation und Veränderungen jeder Art.
    Hier kannst du mehr dazu erfahren:

    1. Organisationsentwicklung mit Design Thinking
    2. Design Thinking lernen [Train-the-Trainer]
    3. Design Thinking Video-Kurs
    4. Überblick Design Thinking: Prozess, Methoden, Techniken
    5. Methodik-Training Systemisches Design Thinking – Design Thinking als OE Methode
  2. Theory U ist eine weniger methodische, aber ganzheitliche Interpretation von Design Thinking, mit einem explizit systemischen Ansatz und eher spirituellen Ausrichtung. Es ist damit ein ästhetischer Ansatz, wenn du Veränderungen gestalten möchtest.
  3. Visionspyramide: Gestalte den Querschnitt eines menschlichen Systems – damit hast du eine gute Navigations-Grundlage für die Gestaltung von Veränderungsprozessen.
    Zum Artikel: Visionspyramide: 4 Ebenen eines klaren menschlichen Systems
  4. Stakeholder Map zur Analyse der wichtigsten Akteure
  5. Spiral Dynamics als Landkarte für die Evolution von menschlichen Systemen. Reinventing Organizations als konkrete Anwendung von Spiral Dynamics auf Unternehmen.
  6. Systemische Aufstellung für Individuen, Familien, Unternehmen & Organisationen
  7. Teamentwicklung, speziell Flow Teams zur Entwicklung der Organisationseinheiten
  8. Effectuation, was vereinfacht bedeutet, die bereits vorhandenen Ressourcen so effektiv wie möglich zu nutzen. Mehr dazu unter Innovationsmethoden.
  9. Die 8 Phasen des Veränderungsprozesses nach John P. Kotter sind eine nette Komposition anderer Techniken
    1. Gefühl der Dringlichkeit vermitteln
    2. Führungskoalition aufbauen (mehr zu Führungskompetenz)
    3. Vision und Strategie entwickeln
    4. Vision kommunizieren (mehr zu Storytelling)
    5. Hindernisse aus dem Weg räumen (Charisma, Kreativität oder Gewalt? – probiers im Zweifelsfall mit Kreativitätstechniken)
    6. Kurzfristige Erfolge sichtbar machen
    7. Veränderung weiter antreiben, nicht nachlassen (mehr zu iterativen Methoden)
    8. Veränderungen in der (Unternehmens-)Kultur verankern (untere Ebenen der Visionspyramide)
  10. 3-Phasen-Modell nach Kurt Lewin ist eine oft zitierte Standardmethode für Change Management, die allerdings nicht sonderlich konkret definiert ist und daher kaum mit obigen Modellen wie Design Thinking, Theory U oder den Kotter-Phasen mithalten kann. Der Grundschritt der 3 Phasen: 1. Unfreeze – 2. Move – 3. (Re)-Freeze