Achtsamkeits-Methode erfinden

Gurus gibt es viele, stark vermarktete Bücher, und jeden Monat erscheinen neue Achtsamkeits-Methoden für unser Seelenheil. Das kannst du jetzt auch:
Hier findest du eine Anleitung, wie du deine eigene Achtsamkeits-Methode erfindest!

Vorbereitung: Erlebe 6 Achtsamkeits-Prinzipien

Gehe die folgende Liste an Achtsamkeits-Prinzipien durch und wende jeweils die 2 Minuten Übungen an.
Am besten nicht alle sofort nacheinander, sondern über einen halben Tag verteilt.

Achtsamkeits-PrinzipAnleitung: 2 min Erlebnis-Übung
DankbarkeitGehe den bisherigen Tag durch in Gedanken – Was waren Momente der Dankbarkeit? Lass das Gefühl der Dankbarkeit noch einmal in dich einsinken?
AkzeptanzWas ist JETZT gerade da? Beobachte, ohne zu bewerten:
Gefühle, Gedanken, Körperempfindungen, Reize
KonzentrationBeobachte die Atmung: nimm jeden Atemzug von Anfang bis Ende ganz genau wahr. Zähle dabei innerlich 7 bewusste Atemzüge.
MitgefühlSende Liebe & Wärme: 1. Dir selbst. Dann wähle beliebige Personen aus dem Raum oder deinen Leben. Stelle dir die Person vor und sende ihr Liebe & Wärme.
TranszendenzBeobachte dich von außen. Nimm dich in deinem Umfeld wahr. Dehne dein Umfeld aus: Raum – Stadt – Land – Menschheit – Erde – Sonnensystem – Universum.
AnfangsgeistDu wirst jetzt in deinem Körper neugeboren. Dein Leben beginnt jetzt. Alles, was bisher geschah, ist egal. Was ist die erste Erfahrung, die du jetzt machst?

Variationen der Achtsamkeits-Prinzipien

  • Loslassen,
  • Desidentifikation
  • Geduld
  • Mitgefühl
  • Anfangsgeist
  • Akzeptanz
  • Vertrauen
  • Beobachten
  • nicht reagieren
  • nicht bewerten
  • nicht anhaften
  • rechtes Maß
  • Extralosigkeit
  • benennen
  • konzentrieren
  • Transzendenz

Anleitung Achtsamkeits-Methode erfinden

  1. Eingangsüberlegungen: Wöfür brauche ich eine Achtsamkeits-Technik?
    Wenn du nur zum Spaß und der Kreativität willen eine eigene Methode erfinden möchtest, überspringe einfach die Unterpunkte und gehe zu Punkt 2.

    1. Wenn möglich, benenne das persönliche Thema.
    2. Formuliere, wenn möglich ein Ziel.
    3. Benenne, wenn vorhanden, eine Zielgruppe.
      Wenn du ganz sorgfältig machen möchtest, erstelle eine Persona.
      Frage dich: Was braucht meine Zielgruppe? Ist sie eher strukturiert oder eher im freien Flow?
  2. Innovations-Box für Mindfulness Pracitces nutzen (siehe unten): Kreuze die wichtigsten Felder an. Du darfst auch mehrere ankreuzen und sie zu einer Methode mit mehreren Phasen kombinieren.
  3. Formuliere eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für deine Mindfulness Practice.
  4. Gib der Technik einen Namen, z.B. „Susis Atem-Transzendenz-Rundumschlag“

Achtsamkeit - Invention-Box Mindful Practices - Achtsamkeits-Methode erfinden - Kreativität - Innovation

Die Innovations-Box beruht auf der Kreativitätstechnik „Morphologische Matrix“ (mehr dazu).

Erfinder sein macht Spaß! Erschaffe eigene Methoden für Innovation, Achtsamkeit & Coaching

Du kannst die obige Anleitung analog benutzen, um in anderen Bereichen Methoden zu erfinden, z.B.