Systemisches Coaching

Systemisches Coaching – Methoden und Kompetenzen

Es gibt keine wissenschaftlich fundierte Definition von Systemischem Coaching – aber das Erlernen der Werkzeuge und Fragetechniken lohnt sich allemal. Denn die Arbeit mit Menschen kann herausfordernd sein, und als Coaches können wir Menschen helfen, ihren Geist und ihre Ressourcen sinnvoll zu kanalisieren. Neben den systemischen Fragetechniken sind weitere nützliche Bestandteile, die in keiner systemischen Coaching Ausbildung fehlen sollten:

>> Zur Übersicht Coaching Methoden

>> Entfalte deine Coaching-Kompetenzen mit dir selbst im Online-Kurs Creative Self

Systemische Fragetechniken: Was bedeutet „systemisch“?

Ein Mensch und erst recht eine Gruppe von Menschen bilden ein komplexes System. Die Komplexität besteht zum Beispiel darin, dass ein Symptom durch etwas verursacht wird, was an einem verborgenen anderen Ende des Systems entstanden ist. Oder durch statistische Effekte. Besonders gute Anwender dieser Denkweise sind Osteopathen. Dann kann es helfen, das System als Ganzes zu betrachten oder Prinzipien zu nutzen, die das System als Ganzes in Richtung Selbstorganisation bzw. Heilung zurückführen.

Hier findest du eine tiefere Betrachtungsweise von Menschen als komplexe Systeme.